Auf dieser Seite findet ihr aktuelle Informationen zur Alpgenossenschaft Kleinsteg, Mitteilungen zu Anlässen sowie weitere interessante Beiträge zur Alpwirtschaft und dem Maiensäss Steg

Das Protokoll der Alpausschuss-Sitzung 
vom 2. Juni 2021 ist nun verfügbar

Güllekasten beim Melkstandplatz im Grund

Im Rahmen eines BGS-Projektes wurde beim Melkstandplatz im Grund in den letzten Wochen ein Güllekasten gebaut. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Amt für Umwelt ausgearbeitet. 


Dies mit dem Ziel den beim Melkstandplatz anfallenden Kuhmist vor Ort zu lagern und im Herbst auf die Weiden auszubringen.

Nebst dem Bau eines Güllekastens für den Kuhmist wurde bei der Entwässerungsrinne des Melkstandplatzes ein Schieber eingebaut, damit während der Zeit der Melkstandbenützung das Oberflächen- bzw. Mistwasser der Kanalisation zugeleitet werden kann.

Abbruch und Neubau der Brücke beim Staudamm

Anlässlich der Genossenschaftsversammlung im Jahr 2020 wurde entschieden, die in den 50er Jahren erstellte Brücke beim Staudamm abzubrechen und eine neue Brücke zu erstellen.  
 

Die Abmessungen der Brücke bleiben unverändert (Breite 3 m, Länge 12 m, Abstand zwischen den Auflagern 15 m). 

Die Abbrucharbeiten konnten bereits abgeschlossen werden. Aktuelle laufen die Arbeiten zum Bau der neuen Brücke. 


Alpwerktag Kleinsteg

Alpwerktag Frühling 2021

Der Alpwerktag fand am 8. Mai bei guten Wetterbedingungen statt. Erfreulicherweise hat sich auch der Nordic Club wieder bereit erklärt die Genossenschaft tatkräftig zu unterstützen.

Es wurden die Alpweiden im Wisli von Steinen und Jungwuchs befreit, ein neuer Zaun beim Wasserreservoir Ofanegga sowie bei der Brücke über den Malbunbach erstellt und die Zufahrtsstrassen zu den Hütten geräumt. Ausserdem wurde der Mittelstreifen der mit Betonfahrspuren versehenen Strasse im Grund neu angesäht.

Wettertannen setzen Kleinsteg

Wettertannen setzen

 Wettertannen sind alleinstehende, mächtige Nadelbäume auf den Alpweiden, welche Mensch und Vieh Schutz vor Unwettern bieten. Zudem findet das Vieh an heissen Sommertagen unter diesen Tannen Schatten. Die wuchtigen Wettertannen prägen auch das traditionelle Landschaftsbild auf unseren Alpen.
 
Wegen der in den letzten Jahrzehnten durchgeführten strikten Trennung von Wald und  Alpweide (Wald-Weidetrennung) kann das Vieh an den meisten Orten nicht mehr unter die schützenden Bäume des Waldrandes stehen. Umso wichtiger sind die Wettertannen. Unser Ziel ist es, auch für die Zukunft einen Bestand an Wettertannen zu sichern und darum ab und zu neue Tannen zu setzen. 
 
Das Setzen von Pflanzen möchten wir damit verbinden, der jungen Generation die Bedeutung der Wettertannen näher zu bringen und den Bezug zum Maiensäss Steg zu stärken.
 
Am Samstagnachmittag fand der der erst Anlass statt und es wurden acht Wettertannen gesetzt und gegen Verbiss geschützt.